Mittelalterliches Schaf-Fest am 03. Mai von 10 – 18 Uhr – abgesagt

Ein Fest rund um ein Tier, das bei „Klein und Groß“ schöne Erinnerungen weckt: von der kuscheligen Wolle und dem wärmenden Schal über den Nutzen und die Ästhetik für die Weidelandschaft und ja, auch bis hin zur Bratpfanne!

Und das erwartet die Besucher:

… seltene Schafrassen im Garten zum Anfassen,

… die Wollstraße: vom Kardieren und Färben bis zum Spinnen und Weben.

… ein Vortrag zum Thema: Wolf? – Herdenschutzhund!

… Gewerker und Händler bieten auf dem Museumsgelände edle Waren feil:

Handgefärbte und gesponnene Wolle, gute Stücke aus Leder, Fell und Tuch, irdene Ware, Zinngeschirr und handgeschmiedeter Schmuck, Glasperlen; auch handgefertigte Pinsel, Seifen, Holzobjekte, Käse, Kräuter und Gemüsepflanzen sind zu erwerben.

 

Ein Lagerleben im Mittelalter war rauh und hart, aber auch gesellig – wie es damals so zu ging, zeigen die mutigen “Ritter von der Zarg“.

… heiterer Minnegesang erschallt in ursprünglicher Vortragsweise von den „Spielleuten von Ammenberg“, außerdem laden sie ein zum Tanz.

…allerley Geschmaus, wie Herzhaftes vom Lamm und frisch gebackenes Festtagsgebäck aus der Museums-Gasterey.

 

Ein vergnüglicher Tag für die ganze Familie!

 

Eintritt: regulär 4,- €, Familienkarte 8,- €, ermäßigt (gilt auch für mittelalterlich gewandete Besucher): 1,50 €

Deutsches Hirtenmuseum Hersbruck, Eisenhüttlein 7, 91217 Hersbruck

Tel. 09151/2161, www.deutsches-hirtenmuseum.de

Öffnungszeiten: Fr. – So. 10.00 – 16.00 Uhr

Bürozeiten: Do. – Sa. 10.00 – 16.00 Uhr