Reparaturcafé

Das Reparaturcafé ist eine Selbsthilfewerkstatt zur Reparatur defekter Alltags- und Gebrauchsgegenstände.

Kaputtes einfach wegwerfen?
Das tut manchem weh, weil es vielleicht ein lieb gewonnenes Stück ist oder das Neue nicht so gut wie das Alte sein wird. Im Reparaturcafé treffen sich Tüftler, die viele Ideen haben und gerne beim Reparieren helfen.

Die aktuellen Termine finden Sie auf den Seiten des Reparaturcafés
http://reparaturcafe-hersbruck.de/startseite

Mitteilung zum Reparatur-Café Hersbruck

Nach einer langen coronabedingten Pause trafen sich Anfang Oktober die Reparateure des Hersbrucker Reparatur-Cafés im Deutschen Hirtenmuseum. Es ging um die Frage, ob und ggf. wie der von vielen gewünschte Reparaturbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Da es zur Philosophie des Reparatur-Cafés gehört, dem Kunden bei der Reparatur seines Gerätes behilflich zu sein, ist eine gewisse Nähe nicht zu vermeiden – ein Umstand, der Abstandhalten nahezu unmöglich macht. Erschwerend kommt hinzu, dass fast alle Reparateure schon rein altersbedingt zur Risikogruppe gehören und daher eine Beachtung der AHA-Regelung von besonderer Bedeutung ist. Eine alle Teilnehmer zufriedenstellende Lösung wurde leider nicht gefunden und so einigte man sich darauf, das Reparatur-Café vorläufig geschlossen zu halten und sich erst zu Beginn des Frühjahrs mit einer möglichen Wiedereröffnung zu befassen.
Dr. Teschke

 

 

Wir sagen Danke an das Reparatur-Café Hersbruck!

Beim letzten Treffen des Reparatur-Cafés im Hirtenmuseum bedankten sich die Reparateure beim Team des Hirtenmuseums der Stadt Hersbruck für die Nutzung der Räumlichkeiten. Freundlicherweise taten sie dies wieder in Form einer “tierischen” Spende. So befindet sich ab sofort ein kleines Rudel von Border-Collies, die die typischen Hütehunde waren, verteilt im Museum. Wir sagen vielen herzlichen Dank!